Biogas - das Hörmann-Prinzip

Biogasanlagen von Hörmann Energie & Umwelt sind gekennzeichnet durch eine vollautomatische Prozessführung mit spezieller apparativer Anpassung an eine leistungsstarke Mikrobiologie.

Entwicklung und Anpassung von Verfahrenstechnik und Mikrobiologie ermöglichen eine gesteigerte Fermenterauslastung bei hoher Verfügbarkeit. Das Hörmann-Verfahren trennt die Phasen Hydrolyse/Versäuerung von der Methanbildungsphase und schafft durch seine im Vergleich sehr hohen Betriebstemperaturen beste Voraussetzungen für einen maximalen Methanertrag (thermomechanischer Aufschluss).

Dies garantiert günstige spezifische Investitionskosten schon im unteren und mittleren Bereich von 100 bis 500 kW elektrischer Leistung und damit eine gesteigerte Wirtschaftlichkeit.

zurück